00 Artikel

Notes of Berlin

Ein Tag und eine Nacht in Berlin: Das Karma fährt einen elektrischen Rollstuhl, ein WG-Casting endet mit einer Hausbesetzung, ein Koch und ein entflohener Hund werden zu Königen, alle suchen einen werdenden Vater und ein Hase bringt einen Nerd dazu, endlich seine Nachbarn kennenzulernen. Fahren Berliner Taxis eigentlich bis zum Eiffelturm? Und wer ist die Queen von Berlin? All diese Geschichten und noch mehr erzählt "Notes of Berlin". Inspiriert sind sie von echten Aushängen, die in den Straßen der Stadt hingen - an Laternenpfählen, in Treppenhäusern, in Hinterhöfen -, dort von aufmerksamen Berlinern gefunden und auf Joab Nists Kultblog notesofberlin.com veröffentlicht wurden. Der Film flaniert mit uns durch die Stadt und wirft einen amüsierten, einfühlsamen Blick auf Personen und Situationen, die man sonst vielleicht übersehen würde. Er ist eine Liebeserklärung an Berlin, zeigt den alltäglichen Wahnsinn und zufällige Begegnungen und macht die Stadt zur Protagonistin, denn: "Das Herz der Stadt schlägt auf der Straße". (Quelle: Verleih)

Zurück auf los!

Sam ist schwarz, schwul, arbeitslos und HIV-positiv. Wäre nicht Bastl, sein Lebensfreund, so hätten diese Umstände wohl kein "Zurück auf Los" zugelassen. Doch das Leben geht weiter und so findet Sam in Rainer eine neue Liebe, während Bastl in dem Engländer Mike den Richtigen findet, der versucht, ihn vor dem Alkoholismus zu bewahren. "Zurück auf Los": Sam ist schwul, arbeitslos und HIV-positiv. Doch das Leben geht weiter. Sam findet in Rainer eine neue Liebe, während sein Ex Bastl in dem Engländer Mike den Richtigen findet, der versucht, ihn vor dem Alkoholismus zu bewahren. - "Chill Out": Eine junge dynamische Betrachtung einer Dreiecksbeziehung, eingebettet in das Berliner Großstadtszenario, für alle, die sich den Mythos vom Leben in einer Metropole bewahrt haben. Sam ist schwarz, schwul, arbeitslos und HIV-positiv. Unterstützt von seinem Kumpel Bastl gibt er nicht auf, und schon bald finden beide eine neue Liebe. Mit sarkastischem Witz und Selbstironie inszenierter Ausschnitt schwulen Lebens.

Undine

Undine (Paula Beer) lebt in einem kleinen Appartment am Berliner Alexanderplatz. Sie ist Stadthistorikerin und führt ein modernes Großstadtleben. Als die Beziehung zu ihrem Freund Johannes (Jacob Matschenz) zerbricht und er sie verlässt, bricht ihre Welt zusammen. In alten Märchen heißt es, man müsse den treulosen Mann töten und in jenes Wasser zurückkehren, aus dem man einst gekommen war. Der Zauber der Liebe - ist er endgültig vorbei? Eines Tages begegnet Undine dem Industrietaucher Christoph (Franz Rogowski). Die beiden verlieben sich und tauchen tief in die Lebenswelt des andern ein. Während Christoph ihre Vorträge über die auf Sümpfen gebaute Stadt Berlin verfolgt, begleitet Undine ihre neue Liebe auf dessen atemberaubenden Tauchgängen in der versunkenen Welt eines Stausees. Doch die junge Liebe wird auf eine harte Probe gestellt. Christian Petzolds moderne Neuinterpretation ist ein bezauberndes Großstadtmärchen, für das "Bad Banks"-Star Paula Beer auf den 70. Internationalen Filmfestspielen in Berlin mit dem Silbernen Bären als beste Hauptdarstellerin geehrt wurde.

0 Plätze gewählt
0 Plätze gewählt
00 Artikel

Ihre PayPal-Zahlung wird ausgeführt.

Ihre Zahlung wird bearbeitet.

Zahlung wird vorbereitet.

Ihre Zahlung mit Google Pay wird ausgeführt.

Ihre Zahlung mit Google Pay wird vorbereitet.

Ihre Zahlung mit Apple Pay wird ausgeführt.

Ihre Zahlung mit Apple Pay wird vorbereitet.

Ihre Gutschein-Zahlung wird ausgeführt.

Ihre kostenfreie Bestellung wird ausgeführt.

Ihre Kundenkarten-Zahlung wird ausgeführt.